Dr. Kayihan Sahinoglu: Meine Erfahrungen mit einer Haartransplantation in Istanbul

Meine Haartransplantation bei Health Travels und Dr. Kayihan Sahinoglu in der Türkei / Istanbul - TOP zufrieden

Meine Haartransplantation bei Health Travels und Dr. Kayihan Sahinoglu in der Türkei / Istanbul - TOP zufrieden

So wie auch Sie jetzt gerade diesen Beitrag lesen und auf der Suche nach Erfahrungen mit einer Haartransplantation oder einem bestimmten Arzt wie Dr. Kayihan Sahinoglu sind, habe auch ich lange Zeit das Internet durchforstet. Wo fängt man an, wenn man nicht mehr an schütterem Haar leiden und sich über die Möglichkeiten einer Haartransplantation informieren möchte? Man gibt Suchbegriffe wie „Haartransplantation in der Türkei“ oder „Dr. Sahinoglu Erfahrungen“ ein und hofft, auf authentische Berichte zu stoßen. Aus diesem Grund, um anderen bei der Entscheidung für eine Methode und einen vertrauenswürdigen und professionellen Arzt zu helfen, möchte ich im Folgenden meine Erfahrungen mit Dr. Kayihan Sahinoglu und Health Travels wiedergeben. Ich hoffe, dem Ein- oder Anderen wird mein Erfahrungsbericht dabei helfen, die richtige Entscheidung zu treffen.

Dr. Sahinoglu: Meine Erfahrungen und Die Wahl der richtigen Methode

Es gibt verschiedene Wege zu mehr Haar zu gelangen, aber nicht alle Wege führen bekanntlich nach Rom. Bevor ich mich ernsthaft mit dem Thema Haartransplantation beschäftigt habe, habe ich natürlich wie viele anderen auch zunächst Haarwuchsmittel und Medikamente ausprobiert. Zum gewünschten Ergebnis haben sie nicht geführt. In meinem Bekannten- und Freundeskreis haben sich so einige vor mir bereits für eine Haartransplantation entschieden. Die Ergebnisse waren alle sehr unterschiedlich und hatten nur eine Gemeinsamkeit: Sie waren sehr sehr teuer.

Dr. Kayihan Sahinoglu bei der Rasur meiner Haare - kurz vor dem Eingriff

Dr. Kayihan Sahinoglu bei der Rasur meiner Haare - kurz vor dem Eingriff

 

Warum ich mich gegen die FUT-Technik entschieden habe
Dabei haben sich fast alle meine Bekannten für die FUT-Technik entschieden, die noch ein ganzes Stück günstiger ist. Sie stellte noch vor einigen Jahren eine Revolution in der Transplantationstechnik dar. Dabei wird aus einem anderen Bereich des Kopfes ein Streifen Kopfhaut inklusive Haarwurzeln transplantiert. Dabei entsteht wie sich jeder vorstellen kann eine Narbe. Vorteil ist, dass diese OP-Technik weniger aufwändig und daher auch entsprechend günstiger ist als die FUE-Technik, die ich im Folgenden gerne erläutern möchte.

 

Bei dieser relativ neuen Methode werden die Haare in sogenannten Grafts transplantiert. Das sind Einheiten aus Haarbündeln mit 1 bis 5 Haaren, die zusammen auf der Kopfhaut wachsen. Diese Grafts werden aus einem nicht gut sichtbaren Bereich der Kopfhaut entnommen und an der kahlen Stelle wieder eingepflanzt. Dafür verwendet der Arzt eine motorisierte Hohlnadel mit einem Durchmesser von 0.7-1.0 mm. Da jedes Graft einzeln entnommen werden muss, ist diese Methode sowohl zeit- als auch kostenintensiver. Sie führt allerdings zu einem wesentlich besseren und natürlicheren Ergebnis meiner Ansicht nach. Dr. Kayihan Sahinoglu hat Erfahrungen mit dieser OP-Technik und ist seit vielen Jahren Spezialist auf diesem Fachgebiet. Für mich stand daher fest, dass ich mich für die Methode entscheide, bei der mich das Ergebnis am Ende überzeugt. Wenn ich nur die Hälfte des Geldes für eine Haartransplantation ausgebe und am Ende noch immer nicht zufrieden bin, wäre auch dies einfach rausgeschmissenes Geld. Ganz oder gar nicht - das war meine Devise. Ich hatte die Entscheidung für die Technik getroffen, nun ging es darum, den passenden Arzt und die richtige Klinik zu finden. Anbei möchte ich Ihnen daher die Arbeit von Dr. S :-) und meine Erfahrungen mit ihm als Operateur schildern. Außerdem möchte ich kurz erläutern, warum eine Haartransplantation in der Türkei zwar günstiger, aber nicht schlechter ist als in Deutschland oder einem anderen EU-Land ist.
 

In diese Bereich werden die Haarfollikel implantiert ...

In diese Bereich werden die Haarfollikel implantiert ...

Dr. Sahinoglu: Kosten&Erfahrungen: Warum eine Haartransplantation in der Türkei eine besseres Preis-Leistungsverhältnis hat 

Die FUE-Technik ist deshalb so teuer, weil sie sehr viel Zeit kostet. In Österreich, Deutschland oder der Schweiz sind die Lohnkosten und die Lohnnebenkosten sehr hoch. Da die Kosten für die FUE-Technik je nach Aufwand kaum noch bezahlbar sind dadurch, hält man in diesen Ländern an der alten FUT-Methode fest - das waren zumindest meine Erfahrungen. Natürlich findet man auch hierzulande Ärzte, die die FUE-Technik anbieten. Mein Ansatz war es daher, nach einem Land Ausschau zu halten, in dem viele Spezialisten zu finden sind, die jedoch keine übertriebenen Lohnkosten verlangen. Auf diesem Weg kam ich auf die Idee, nach einer Haartransplantation in der Türkei zu suchen. Ich recherchierte im Internet und stieß immer wieder Health Travels und deren Ärzte Sahinoglu und positive Erfahrungen, die Nutzer in Blogs und Foren mit ihm gemacht haben. Mein Interesse war geweckt. Auf den Webseiten deutscher Ärzte wird die jeweils bevorzugte (meist FUT-Technik) angepriesen und die jeweils andere Methode schlecht gemacht. Hauptsächlich liegen die schlechten Ergebnisse wie eine verminderte Anwachsrate bei der FUE-Technik hauptsächlich daran, dass kaum ein Arzt so wie Dr. Kayihan Sahinoglu entsprechende Erfahrungen gemacht hat. In Istanbul werden jährlich über 36.000 Haartransplantationen mit der FUE-Technik durchgeführt. Wenn die Ergebnisse wirklich so wesentlich schlechter sein sollen, dann würde doch nicht diese Erfolg zustande kommen? Ich schlussfolgerte also daraus, dass die schlechten Ergebnisse der FUE-Technik dadurch zustande kommen, dass den Ärzten hier schlichtweg die Erfahrungen fehlen, wie sie beispielsweise Dr. Sahinoglu oder andere türkische Ärzte haben. Unter dem Strick spart man

Vorweg: Dr. Sahinoglu hat Erfahrungen mit der Haartransplantation seit 1996. Er betreut also seit über 20 Jahren Patienten, die unter ihrem Haarausfall leiden. Dr. Kayihan Sahinoglu hat bis zum heutigen Tag über 4000 Haartransplantationen selbst durchgeführt. Zusammen mit seinem Team schafft er pro Sitzung bis zu 4500 Grafts. Zahlen, die mich überzeugt haben.


Nachdem ich mir einige Ärzte in meiner Umgebung angesehen hatte, traf ich die Entscheidung, einen Kurzurlaub in Istanbul zu machen und dabei das Angenehme mit dem Nützlichen zu verbinden. Da so viele Menschen im Internet von Dr. Sahinoglu berichtet haben und kaum etwas Negatives über ihn zu finden war, wollte ich mir diesen Arzt und die Klinik weiter ansehen. Viele User im Internet haben ihre Haartransplantation in der Türkei über Health Travels gebucht - meine Erfahrungen dazu, können Sie ebenfalls hier nachlesen.

 

So nun aber zu Dr. Sahinoglu und meinem Erfahrungsbericht

 

Nach ersten Recherchen hatte ich die Haartransplantation in Deutschland oder Österreich bereits ausgeschlossen, weil ich keine Gelddruckmaschine im Keller habe. Also stand der Plan fest: Eine Haartransplantation in der Türkei sollte es werden. Dabei wollte ich mit nicht nur Dr. Sahinoglu ansehen, mit dem so viele schon positive Erfahrungen gemacht haben, sondern auch noch einige andere Ärzte. Mein Plan war es, einen sehr günstigen, einen mittelpreisigen und einen sehr teuren Arzt zu besuchen und mir einen entsprechenden Eindruck zu verschaffen. Die Preise lagen zwischen 1500 Euro und 5000 Euro insgesamt bei meiner Form des Haarverlustes. Meine Wahl fiel auf das teuerste Angebot, das aber immer noch bei nur 1/3 des günstigsten Angebotes in Österreich lag. Über Health Travels hatte ich auch bereits einige positive Erfahrungen von anderen Patienten gelesen, die sich in der Türkei einer Haartransplantation unterzogen haben. Health Travels vermittelte mir Dr. Sahinoglu aufgrund seiner Erfahrungen des positiven Images.


Health Travels und meine Erfahrungen mit dem Service und der Betreuung

Ideal war, dass ich bei Health Travels sofort meinen persönlichen Betreuer zugewiesen bekam. Man hat ja doch Respekt vor so einem Eingriff und entsprechend viele Fragen und Ängste. Clemens Weber war für mich täglich sowohl per E-Mail und sogar über WhatsApp erreichbar. Daher schrumpfte meinRespekt vor diesem Schritt immer mehr.

 

Ein paar Worte zu Health Travels für alle, die dieses Unternehmen noch nicht kennen: Health Travels bietet die Leistungen verschiedener Ärzte an, die sich auf Haartransplantationen spezialisiert haben. Unter anderem bietet das Unternehmen auch die Leistungen von Prof. Dr. Sahinoglu mit seinen langjährigen Erfahrungen im Bereich der Haartransplantation an. Ich fand es von Anfang an sehr seriös, dass Dr. Sahinoglu maximal 2500 Grafts pro Tag entnimmt. Es sind mehr möglich, aber die Konzentration des Arztes schwindet zwangsläufig in so einer Marathon-Op und auch der Patient wird stark auf die Geduldsprobe gestellt. Bei mir waren insgesamt 4000 Grafts nötig und die OP wurde auf 2 Tage angesetzt. Alle anderen Kliniken wollten mich an nur einem Tag behandeln. Ein letzter kleiner Pluspunkt :)- für die Klinik von Dr. Kayihan Sahinoglu war der, dass die OP mit einem Aufenthalt in einem 5-Sterne-Hotel verbunden war. Ich hatte mich entschieden. Mein OP-termin wurde auf den 16. und 17. 12.2015 festgesetzt.
 

Es geht los: Haartransplantation in der Türkei und meine Erfahrungen mit Dr. Kayihan Sahinoglu


Die Anreise
Ich hatte mir die Tipps in einigen Foren zu Herzen genommen und habe einen frühen Flug genommen und wurde von einem Fahrer des Hotels in Empfang genommen. Dadurch konnte ich noch einmal komplett abschalten und die Angebote im SPA-Bereich nutzen. Sauna, Whirlpool - ich war tiefenentspannt und konnte gut erholt in den Tag der OP starten. Clemens holte mich gutgelaunt ab und fuhr mich in die Klinik. Dr. Kayihan Sahinoglu kannte ich ja schon - er wartete am 16.12.2015 bereits auf mich. Alles war wie besprochen. Die Haarlinie wurde angezeichnet und es folgte die Rasur meiner Haare - ein gewöhnungsbedürftiger Moment, aber ich wusste ja, was auf mich zukommt. Ein Gruß an dieser Stelle an die beiden netten Assistentinnen, die es verstanden, mir durch ihr Lächeln und ein paar nette Sprüche die letzte Angst zu nehmen.

 

Es geht los: Haare verpflanzen mit Dr. Sahinoglu und meine Erfahrungen

Mein Oberkopf wurde örtlich betäubt und schon ging es los mit dem Ausstanzen der Haare. Das Ergebnis von 2 bis 3 Haaren pro Graft übertraf meine Erwartungen, da ich selbst im Entnahmebereich bereits schütteres Haar habe. Es fing also bereits vielversprechend an. Die anfängliche Nervosität war verflogen und ich hatte keine Schmerzen. Ich schaffte es sogar, für zwei Stunden ein Nickerchen zu machen. Während des ersten OP-Tages wurden mir 2000 Grafts entnommen und im Oberkopf eingesetzt. Ich sah sofort ein Ergebnis und war überwältigt. Zwischen meinen tiefen Geheimratsecken und der Tendenz zum vollen Haar lagen nur 6 Stunden. Es hieß für diesen Tag erst einmal, Abschied zu nehmen.

 

Tag 2: 2000 Grafts später…geschafft.

Clemens holte mich wieder vom Hotel ab und wir frühstückten noch eine Kleinigkeit. Mit einem heißen Kaffee tranken wie Bruderschaft. Anschließend waren es noch einmal 2000 entnommene und transplantierte Grafts , ein kleines Nickerchen und viele Albereien mit den Krankenschwestern und Voila - es war geschafft.

Erster Tag nach der Haartransplantation. Die roten Krusten fallen innerhalb der nächsten 2 Wochen ab ...

Erster Tag nach der Haartransplantation. Die roten Krusten fallen innerhalb der nächsten 2 Wochen ab ...

 

Tag 6: Wieder zuhause. Es kehrt Normalität ein

Am 6. Tag nach der OP habe ich die angekündigte Gesichtsschwellung bekommen, die aber mit ein paar Kühlpacks schnell in den Griff zu bekommen war. Ich konnte mich sogar schon wieder für einige Zeit an den Schreibtisch setzen. Schmerzen habe und hatte ich kaum. Wenn mich jemand fragt, ob es sich gelohnt hat gibt es nur eine Antwort: Ich kann das Team von Health Travels (Hallo Clemens 😊 ) und die Klinik von Dr. Kayihan Sahinoglu nur weiterempfehlen. Meine Erfahrungen sind durchweg positiv. Ich bin zugegeben ein kritischer Mensch aber ich habe auch heute noch keinen einzigen Kritikpunkt gefunden. Ich würde alles noch einmal ganz genauso machen.

 

Erfahrungsbericht Fazit: Health Travels und Dr. Sahinoglu 

Ich habe durch meine HT in der Türkei gleich doppelt gewonnen: Einerseits neue Haare, andererseits eine besondere Liebe zur Stadt Istanbul. Von Graz aus gibt es hervorragende Verbindungen, die ich jetzt regelmäßig nutze - nicht mehr für eine Haartransplantation, sondern für ein ausgiebiges Sideseeing. Über die Bosporus-Brücke zwischen den Kontinenten zu reisen, die vielen Bazare zu besuchen oder bei Nacht auf die Lichter der Stadt blicken - da werden die Haare beinahe zur Nebensache.

 

Dennoch abschließend ein paar Worte zu meiner Haarsituation. Ich habe für 1/3 des Preises, der mir in Österrich für 3000 Grafts mit der FUT-Methide angeboten wurde, 4000 Grafts in der Türkei angeboten bekommen und hatte ganz nebenbei noch einen tollen Urlaub. Jeden Morgen erschrecke ich noch immer - im positiven Sinne - bei einem Blick in den Spiegel. Bin das wirklich ich? Mein Haar sieht komplett natürlich gewachsen aus und ich habe zum Glück keine Narbe am Hinterkopf. Optisch gibt es rein gar keinen Hinweis mehr darauf, dass ich irgendwann einmal anders ausgesehen habe. Ich hoffe sehr, dass dieser Zustand noch sehr lange anhalten wird. Dafür nehme ich regelmäßig Biotin-Tabletten und nutze ein bestimmtes Shampoo. Ansonsten gibt es kaum Einschränkungen. Ich kann mein Haar gelen und föhnen oder einfach so lassen. Da ich gerade Single bin, gehe ich gerne in Bars und habe neues Selbstvertrauen gewonnen.

 

Ich hoffe, dass ich mit meinem Bericht über Kayihan Sahinoglu und meine Erfahrungen mit ihm und Health Travels gemacht habe vielen anderen Nutzern helfen kann. Es gibt sehr viele Anbieter überall in der Welt - ich bin überzeugt, die Nadel im Heuhafen gefunden zu haben.